Sicherheitshinweis!

Wir dürfen Sie darauf hinweisen, dass PCs, welche mit dem Betriebssystem Windows 7 ausgestattet sind, ab Januar 2020 nicht mehr mit Sicherheitsupdates von Microsoft versorgt werden.

Gerne bieten wir Ihnen unsere Unterstützung bei der Umstellung an.

Kontaktaufnahme unter:
E-Mail: technik@net4you.net
Telefon: 04242 5005 200

Kontakt

Net4You Internet GmbH
Tiroler Straße 80
9500 Villach
+43 (0)4242 5005 
+43 (0)4242 5005 5 

office@net4you.net 
www.net4you.net 

Wonach suchen Sie?

Tipp:

Wir möchten Sie nochmals eindringlich daran erinnern, dass die aktuell eingesetzte Version Ihres Webspaces (PHP5) seit 31.12.2018 nicht mehr mit Sicherheits-Updates versorgt wird.

Dies hat zur Folge, dass Sicherheitslücken nicht mehr mit einem Update geschlossen werden können, und Ihre Webseite möglichen Hackerangriffen nicht mehr standhalten kann.

Kontaktaufnahme unter
sales@net4you.net

IT Trends 2019

Die Top IT-Trends 2019

Die IT-Branche ist sich einig - das Wort des Jahres 2019 heißt: DIGITALISIERUNG

Marktforschungsunternehmen im Bereich IT sagen voraus, dass folgende Trends das Jahr 2019 dominieren werden:

Künstliche Intelligenz, Automatisierung, digitaler Zwilling, Blockchain, Smart Spaces, IT-Sercurity

Doch was bedeuten diese Schlagworte nun im Detail? Gerne geben wir Ihnen einen tieferen Einblick über die zukünftigen, für Sie wichtigen, Entwicklungen aus der IT-Branche. Denn wie wir wissen, dass Thema Informationstechnologie - Digitalisierung betrifft jedes Unternehmen, welches zukünftig am Markt erfolgreich agieren möchte.

Künstliche Intelligenz

Die Erstellung von intelligenten Computersystemen wird im Jahr 2019 eine zentrale Rolle spielen. Bis dato werden KI-Systeme zumeist für Monitoring, Auffinden von Daten aus großen Datenmengen, Interaktionen mit Maschinen und Menschen aber auch physischen Umgebungen eingesetzt. Der zukünftige Erfolg von KI hängt stark von der technologischen Entwicklung und den Informationen der IT-Branche ab.

Automatisierung

Dazu gehören Roboter, Drohnen aber auch autonome Fahrzeuge, deren Funktionen mithilfe von künstlicher Intelligenz automatisiert werden, die zuvor von Menschen ausgeführt wurden. Sofern sich die Entwicklung von autonomen Dingen so rasch weiterentwickelt, ist es nur eine Frage der Zeit bis einzelne autonome-intelligente Dinge mit anderen autonomen-intelligenten Dinge kommunizieren und eigenständig, aufgrund von Fakten oder Ergebnissen, Entscheidungen treffen bzw. Prozesse in Gang setzen.

Digitaler Zwilling

Digitale Zwillinge sind künstlich erzeugte Abbildungen von realen Situationen/Objekten. Sie könnten sich in vielen Bereichen als nützlich erweisen. Beispielsweise können Sie dazu dienen, Belastungstests durchzuführen, ohne das eigentliche Objekt zu strapazieren. Auch in der Medizin und der Autoindustrie gibt es konkrete Ideen für die Anwendung. Da die digitalen Zwillinge ein Produkt aus verschiedenen anderen Technologien wie KI (künstliche Intelligenz) und VR (virtuelle Realität) ist, hängt ihre Weiterentwicklung stark davon ab, wie sich die anderen Technologien entwickeln.

Blockchain

Obwohl auf Blockchain basierende Kryptowährungen wie etwa Bitcoin 2018 in aller Munde waren, ist noch nicht ganz klar, in welchen Bereichen Blockchain bestehende Technologien ersetzen wird. Man geht davon aus, dass Blockchain beispielsweise bei Banken ein Rolle spielen kann. Die Entwicklung steht hier jedoch noch am Anfang.

Smart Spaces

Der intelligente Raum! Die Ansprüche, Anforderungen, Bedürfnisse der Menschen haben sich geändert. Darauf wird reagiert und man schafft sukzessive immer mehr Arbeitsumgebungen, welche diesen Veränderungen genüge getan wird. Es werden Büro-Arbeitsplätze geschaffen, in welchen die physischen Dinge aber auch die digitale Umgebung miteinander verknüpft werden, um so flexiblere, motivierte und kreative Mitarbeiter zu erhalten.

IT-Security

Hackerangriffe, Ransomware, Sicherheitslücken ... es vergeht kein Tag, an dem man nicht über ein IT-Security Problem liest. Zusätzlich fordert die DSGVO von jedem Unternehmen spezifische Datenschutzmaßnahmen. Unternehmen, welche sich noch nicht oder nur sehr wenig mit dem Thema Datenschutz und IT-Sicherheit auseinandergesetzt haben, wird angeraten sofort damit zu beginnen.

 

Sie haben Fragen, möchten einen unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme unter sales@net4you.net.

Quellen: https://computerwelt.at, https://www.it-markt.ch